GraviBody®

GraviBody® Stützgürtel für die Schwangerschaft

zur Linderung schwangerschaftsbezogener Beschwerden im Rücken-, Beckenboden- und Dammbereich

 

Hintergrund: Schwangerschaftsbeschwerden

Damit das Becken für die Geburt flexibel genug ist, schüttet der Körper das Hormon Progesteron aus. Dieses trägt zur Lockerung von Bändern, Gewebe und Muskulatur bei. Dadurch lassen jedoch auch die Festigkeit der Gelenke und die Stabilität der Muskulatur nach. Das wachsende Baby, das Fruchtwasser, die Plazenta und die wachsende Brust belasten zudem die Muskulatur. Das zusätzliche Gewicht sammelt sich in der Bauchregion an und führt oft zu einem Hohlkreuz bei Schwangeren. Aus diesen Faktoren – der Gewebsauflockerung im Beckenring, dem zusätzlichen Gewicht und der unnatürlichen Körperhaltung – resultieren ab der 20. Schwangerschaftswoche oft Verspannungen und Beschwerden. Z.B. Beckenschmerzen, Ischiasschmerzen und Rückenschmerzen sowie Spannungsschmerzen durch das Auftreten von Vulvavarizen (Krampfadern im Intimbereich). Die Schmerzempfindung hemmt den natürlichen Bewegungsablauf und kann das Wohlbefinden der Schwangeren stark beeinträchtigen.

 

Was ist GraviBody®?

GraviBody® Schwangerschaftsbandage bei Beschwerden im Rücken-, Becken- und Dammbereich sowie bei Krampfadern im Intimbereich

Der GraviBody® Stützgürtel für die Schwangerschaft, auch als Schwangerschaftsmieder oder Schwangerschaftsbandage bezeichnet, lindert schwangerschaftsbezogene Beschwerden. Er entlastet den gesamten Körper während der Schwangerschaft und wirkt schmerzlindernd. GraviBody® stützt die Rücken- und Lendenwirbelsäule und bietet eine Kompression, das heißt einen Gegendruck im Dammbereich. Der Stützgürtel für die Schwangerschaft besteht aus einem breiten Bauchband, das stufenlos durch Klettverschluß einstellbar ist und den Uterus stützt. Schmale Rumpfbänder, die in ihrer Länge und Spannung verstellbar sind, verteilen das Gewicht des Uterus auf den ganzen Körper. Breite Seitenbänder, die die schmalen Rumpfbänder vorne unterteilen, ermöglichen eine gleichmäßige Verteilung des Uterusgewichtes auf den rückwärtigen Bereich des Rumpfes. Die Anordnung der Bänder stellt einerseits sicher, dass Mutterleib und Baby nicht beengt und eingeschnürt werden. Andererseits wird der nach innen auf die Vaginalmuskulatur gerichtete Gewichtsdruck reduziert. Im Rückenbereich gehen vom Bauchband zwei schmale Gesäßbänder aus, die sich zu einem auswechselbaren breiten Dammband vereinen. Das Dammband ist auf der Vorderseite des Stützgürtels über einen weiteren lösbaren Klettverschluss mit dem breiten Bauchband verbunden. Diese Bänder entlasten den unteren Bereich der Wirbelsäule. Die GraviBody® Schwangerschaftsbandage bewirkt somit auch eine Kompression im Bereich des Beckens.

 

Besondere Eigenschaften von GraviBody®

  • Vielfältige, stufenlose Einstellmöglichkeiten stellen sicher, dass GraviBody® mit dem Baby wächst
  • Sehr geringes Eigengewicht
  • Einfach anzulegen und mit normaler Unterwäsche zu tragen
  • Luftdurchlässig und hautsympathisch
  • Praktisch und komfortabel – selbst beim Toilettengang ist ein Ablegen nicht erforderlich
  • Ein zweites austauschbares Dammband erleichtert die Hygiene

 

Anwendungsbereiche von GraviBody®

  • Prophylaktisch bei Bindegewebsschwäche, Vulvavarizen (Krampfadern im Intimbereich), vorausgegangenen Komplikationen in früheren Schwangerschaften sowie bei Geminigravidität (Zwillings- bzw. Mehrlingsschwangerschaft)
  • Therapeutisch bei Senkungsbeschwerden sowie bei Rückenschmerzen, Hüftschmerzen und Schmerzen im Symphysenbereich
  • Bei Symphysenlockerung nach der Geburt (post-partum)

 

Studie

In Rahmen einer offenen Anwendungsbeobachtung wurde die Sicherheit und Wirksamkeit des GraviBody® Schwangerschaftsmieders prophylaktisch und therapeutisch untersucht. An der Studie nahmen 40 Schwangere mit unterschiedlichem Beschwerdebild teil. 87,2 % der Teilnehmerinnen bewerteten ihre Zufriedenheit mit dem Stützgürtel sehr gut oder gut. Die Autoren der Studie empfehlen den Einsatz von GraviBody bei oben genannten Anwendungsbereichen. Detaillierte Informationen zur Studie finden Sie im Downloadbereich. (Quelle: Die Hebamme 2005; 18: 244 – 247)

 

kidsgo-Testsiegel

GraviBody wurde mit dem kidsgo-Testsiegel ausgezeichnet

Zehn Schwangere haben unseren GraviBody® Schwangerschaftsmieder im Rahmen des kidsgo-Produkttests auf Herz und Nieren getestet. Das Ergebnis: GraviBody® erhält die Gesamtnote „gut“ und wird von 80 % der Testerinnen weiterempfohlen. Alle Testerinnen sind sich einig – das Schwangerschaftsmieder ist alltagstauglich, da es unterstützend wirkt und trotzdem eine gewisse Bewegungsfreiheit bietet. 60 % der Schwangeren empfinden das Tragen von GraviBody® als angenehm bis sehr angenehm. Bei 90 % der Testerinnen konnten die Schwangerschaftsbeschwerden teilweise bis ganz gelindert werden.

 

Material

Made in Germany Button GraviBody

Das Material von unserer GraviBody® Schwangerschaftsbandage ist atmungsaktiv und daher sehr angenehm zu tragen (58% Polyamid, 28% Polyester, 14% Elastan). Wir stellen GraviBody® unter Berücksichtigung strengster Qualitätsnormen in Deutschland her. Sorgfältig ausgewählte und schadstoffgeprüfte Textilien nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® sowie höchste Herstellungsqualität garantieren Ihre Zufriedenheit.

 

Größen

Unser GraviBody® Stützgürtel für die Schwangerschaft ist in den Standard-Konfektionsgrößen 34, 36, 38, 40, 42, 44 und 46 erhältlich. Die Größen beziehen sich auf die Zeit vor der Schwangerschaft und berücksichtigen automatisch die mit einer Schwangerschaft einhergehenden körperlichen Veränderungen (z.B. Gewichtszunahme). Sondergrößen sind auf Anfrage gegen einen geringen Preisaufschlag ebenfalls erhältlich.

 

Pflegehinweise

Nur schonende Handwäsche. Nicht bügeln. Keine Bleichmittel verwenden. Nicht im Wäschetrockner trocknen, sondern noch nass aufhängen und trocknen lassen.

 

Erstattungsfähigkeit von GraviBody®

Das GraviBody® Schwangerschaftsmieder besitzt keine Hilfsmittelnummer. Bei entsprechender Verordnung durch den Frauenarzt übernehmen die meisten Krankenkassen die Anschaffung jedoch häufig komplett oder zumindest anteilig. Im Downloadbereich finden Sie ein Kassenantragsformular, das vom Arzt ausgefüllt und bei der Krankenkasse eingereicht werden kann.

 

Wo kann ich GraviBody® kaufen?

Sie können die GraviBody® Schwangerschaftsbandage über eine Apotheke oder ein Sanitätshaus in Ihrer Nähe, unseren Online-Shop Mrs med oder über uns direkt per Telefon, per Fax oder per E-Mail (sales@tomed.com) beziehen.
 
GraviBody Schwangerschaftsbandage online im Mrs med Shop kaufen
 
Sie suchen nach einer preisgünstigeren Alternative? Dann ist unsere GraviBelt® Schwangerschaftsgürtel vielleicht das Richtige für Sie.
 

Nasenatmungsprobleme in der Schwangerschaft

Sie leiden in der Nacht häufig an einer verstopften Nase? Etwa ¼ aller Schwangeren leidet an Schwangerschaftsrhinitis[1] – eine wahrscheinlich hormonell bedingte Schwellung der Nasenschleimhäute. Viele Frauen haben deshalb während der Schwangerschaft mit einer verstopften Nase und Schnarchen zu tun. Unser Airmax® Classic Nasenspreizer ist eine schonende Lösung ohne den Einsatz von Arzneimitteln. Zudem bieten wir weitere Anti-Schnarch-Mittel an, die helfen Schnarchen und nächtliche Atemaussetzer zu vermeiden.

 

Hormonfrei verhüten während der Stillzeit

Sie sind auf der Suche nach einer hormonfreien Verhütungsmethode für die Zeit nach der Geburt? Informieren Sie sich über eine Verhütung mit Kupferspiralen.

 

Beckenbodentraining nach der Schwangerschaft

Viele Frauen haben nach der Geburt infolge der Muskelüberdehnung mit Inkontinenz zu kämpfen. In unserem Online-Shop Mrs med haben wir 5 effektive Kegelübungen zum Training der Beckenbodenmuskulatur zusammengefasst: Beckenbodentraining (Kegelübungen) für die Frau. Zudem stellen Vaginalkonen eine sinnvolle Ergänzung für das Beckenbodentraining nach der Schwangerschaft dar.
 
[1] Quelle: Z Geburtshilfe Neonatol 2017